Chili-Knoblauch-Rosmarin-Öl

KräuterölHeute habe ich ein Rezept für euch, welches perfekt die Sommersaison einleitet – selbst gemachtes Kräuteröl. Die Herstellung ist gänzlich einfach, aber das Ergebnis erzeugt einen kleinen Wow-Effekt. Ihr könnt hier ganz kreativ sein, alle Arten von frischen Kräutern und Früchten benutzen, wie zum Beispiel Basilikum, Orangen, Petersilie, Rosmarin, Thymian oder auch Zitronen und noch viele mehr.

Ihr könnt mit dem Öl wunderbar das Grillfleisch marinieren, Schafskäse einlegen, oder aber auch den frischen Salat anmachen.

Ich habe mich heute für ein Olivenöl mit Chili, Knoblauch und Rosmarin entschieden.

Chili-Knoblauch-Rosmarin-Öl

Zutaten

  • 4 Zweige Rosmarin
  • 5 kleine Chilischoten
  • 3 geschälte Knoblauchzehen
  • ca. 700 ml Olivenöl

Kräuteröl
Die Rosmarinzweige sowie die Chilischoten müssen gründlich gewaschen und trocken getupft werden. Ihr müsst genau darauf achten, dass keine Feuchtigkeit mehr an den Kräutern ist, da diese das Öl trüben würde. Der Knoblauch wird geschält. Ich habe die Chilis und den Knoblauch noch ein wenig eingeritzt, damit der Geschmack besser in das Öl übergeht.

Wenn alle Zutaten vorbereitet sind, werden sie in eine ausgekochte, trockene Flasche gefüllt und komplett mit dem Öl bedeckt. Nun muss das Öl ca. zwei Wochen kühl und dunkel lagern, danach könnt ihr es für all die schönen Dinge verwenden.

Wie ihr seht, ein ganz einfaches und schnelles Rezept, was dazu noch wirklich toll aussieht und als kleines Mitbringsel Freude bereitet.

Womit würdet ihr euer Öl verfeinern?

Liebe Grüße
Mareile

Hinterlasse eine Antwort