Butterkuchen ohne Hefe

Butterkuchen ohne Hefe Ein Stück Kuchen, eine kleine Pause, das ist oft ganz wichtig. Aber viel Zeit um eine süße Belohnung vorzubereiten ist nicht immer da. Genauso ist es momentan bei uns, denn wir ziehen um.

Trotzdem soll keiner auf ein leckeres Stück Kuchen verzichten und meist sind dann die alten Rezepte, die besten. Ich habe mich heute Morgen für einen klassischen Butterkuchen entschieden – ohne Hefe, denn zum einen dauert die Zubereitung dann noch weniger Zeit und zum anderen esse ich meinen Butterkuchen lieber mit einem einfachen Rührteig.

Bei diesem Rezept kommt noch hinzu, dass man keine Waage braucht. Zum Abmessen wird einfach der Becher der Sahne benutzt und das Stück Butter wird in der Mitte geteilt + ein kleines Bisschen extra ;)

Butterkuchen ohne Hefe

Zutaten:

Teig

  • 1 Becher Sahne
  • 1 Becher Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 2 Becher Mehl
  • 1 Tüte Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Tüte Zitronenaroma

Guss

  • 125 g Butter + ca. 4 EL
  • 1 Becher Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 200 g Mandeln

 

Butterkuchen ohne Hefe

Der Backofen wird auf 180°C Umluft vorgeheizt. Die Eier werden zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig aufgeschlagen. Dann kommen die Sahne, das Salz und das Zitronenpulver zu dem Teig. Zum Schluss wird das Backpulver zusammen mit dem Mehl in die Schüssel gesiebt und vorsichtig untergehoben. Der Teig wird auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegossen und gleichmäßig verteilt. Nun wird der Kuchen im Ofen ca. 10-15 Minuten vorgebacken.

Während der Teig im Ofen ist, werden 125 g Butter in einem Topf vorsichtig geschmolzen. Der Zucker und der Vanillezucker werden hinzu gegeben und müssen sich auflösen. Anschließend werden die Mandeln vorsichtig untergerührt, damit sie nicht brechen.

Der Kuchen wird aus dem Ofen genommen und die Mandelmasse wird gleichmäßig verteilt. Dann muss der Kuchen noch einmal für 10-15 Minuten in den Ofen, bis die Mandeln goldbraun sind.

Wenn der Kuchen die gewünschte Farbe hat, wird er aus dem Ofen genommen und mit einem Zahnstocher mehrmals kreuz und quer eingestochen. Die restliche Butter wird nun in die Löcher gegossen. Das macht den Kuchen richtig schön saftig.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und lasst mich doch mal wissen, wie es euch gefällt und ob ihr noch bestimmte Rezepte vorgestellt bekommen möchtet.

Butterkuchen ohne Hefe

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag,

liebe Grüße
Mareile

Hinterlasse eine Antwort